MTB Freeride Alta Rezia – Endlose alpine Traumtage

Lange haben wir daran gefeilt dieses Schmuckstück noch genialer zu gestalten. Die Gegend zwischen St. Moritz, Tirano und Santa Catarina, ist eine außergewöhnlich gute Freeride-Region. Nirgends sonst gibt es so selektives und spannendes Biketerrain wie hier auf kleinstem Raum. Die Trails unterhalb des Piz Bernina fordern all unser Können, um die technischen Passagen zu meistern. Einige Secret Trails warten auf Euch zwischen Tirano und Bormio. Lasst Euch überraschen. Die Tage rund um Santa Catarina sind an hochalpiner Kulisse kaum zu übertreffen. Am Passo Gavia nach Süden gibt es neues zu entdecken, nur um mit der Montozzo Scharte gleich ein Highlight draufzusetzen. Unser großes Finale feiern wir gemeinsam auf dem Piz Nair! In aller Stille begrüßen wir Piz Palü & Piz Bernina am heutigen Morgen. Wir haben viel Zeit um diesen unvergesslichen Moment zu erleben. Endless Freeride Happening im Anschluss! Wer seinen Fokus auf Bergabfahren hat, wird diese Woche lieben!

17000 Tiefenmetern bei nur 4200 Höhenmetern.

Wir biken in Kleinstgruppen (max. 7 Teilnehmer), um Euch optimale Biketage zu schaffen. Uns begleitet ein permanentes Shuttle, das uns immer wieder aufsammelt, um die lästigen Flachetappen zu überbrücken, weiter hinaufbringt als andere Fahrzeuge, und Euer Gepäck transportiert.

  • 7 Reisetage
  • 6 Tage Guiding durch lizenzierte Guides
  • 4x Übernachtungen mit lokaler Halbpension *** Hotel            (Doppelzimmer)
  • 2x Übernachtungen mit reichhaltigem Frühstück *** Hotel    (Doppelzimmer)
  • Kleinstgruppen (max. 7 Personen)
  • alle Liftkosten (4-5 Liftfahrten gesamt)
  • spektakuläre Landrover Defender Shuttle Fahrt
  • Piz Nair 3025 Meter über Null
  • permanentes eigenes Spezial-Shuttle
  • täglicher Gepäckservice
  • Rücktransfer zum Ausgangspunkt
  • 2x kostenloser Wäscheservice Tag 3&4
  • kostenloser Werkzeugservice
  • Edler gravierter USB Stick mit den Bildern der Tour
  • Triple 2 STOD Shirt im Freeride Style optional gegen Aufpreis
  • Einzelzimmer optional gegen Aufpreis

Technik

Kondition

Wir haben Tagesetappen von bis zu 1000 Höhenmetern und bis zu 3200 Tiefenmetern pro Tag. Es gibt Teilstücke von bis zu 500hm, wo Ihr Euer Bike schieben oder tragen müsst.

Die Höhenmeterzahlen sind auf den ersten Blick nicht sehr viel, aber wir sind fast immer 2000 Meter über Null. Ihr braucht Non Stopp höchste Konzentration bei den Abfahrten! Das zehrt an den physischen und mentalen Kräften. Bereitet Euch bitte dementsprechend darauf vor.

Es besteht absolute Helmpflicht auf der gesamten Tour. Protektoren sind dringend von uns empfohlen. Ihr solltet auf jeden Fall ein Fully mit 150mm Federweg und Scheibenbremsen mitbringen.

Eine genaue Packliste bekommt Ihr von uns mit der Buchungsbestätigung zugesendet.

Tag 1: Pontresina. (CH) Hotel mit Halbpension

Nach individueller Anreise treffen wir uns um 19:00 Uhr in unserem Hotel in Pontresina. Dort findet der obligatorische Bike Check statt. Bei einem gemütlichen Abendessen mit lokalen Speisen besprechen wir die folgenden Freeride – Tage.

 

Tag 2:  (I) – Grosotto(I) (Hotel)

Direkt nach dem Frühstück fahren wir mit einem gemütlichen Einroller rund um St. Moritz in diese geniale Bikewoche. Unser Shuttle bringt uns auf die Passhöhe von Berninapass. Bei grandioser Aussicht rollen wir am Lago Bianco vorbei zum Traileinstieg. Südlich vom Lagh da Palü fällt das  Bikegelände direkt steil ab und fordert all unser Können und Mut, um die nächsten extrem anspruchsvollen Trailmeter zu meistern. Steiles verblocktes Gelände mit Absätzen steht auf dem Programm. Rock´n roll!. Der legendäre “Bernina Express“ bringt uns von Cavaglia noch einmal hoch zum Lago Bianco. Unsere zweite Abfahrt von dort oben erfordert mindestens genauso viel Fahrtechnik wie zuvor. Noch enger noch blockiger geht’s zur Sache. Ein Highlight für alle Technikliebhaber. Mit viel Speed zieht und schlängelt sich der folgende Trail durch einen tiefen Wald runter bis Poschiavo. Mit dem Shuttle fahren wir in unser Hotel nach Grosotto.

  1. Tm 2800/ ca. Hm 400

 

Tag 3: Grosotto (I) (Hotel)

Dieser Morgen wird trotz Shuttle anstrengend. 550 Höhenmeter müssen aus eigener Kraft erkämpft werden. Die Mühe lohnt sich. Während wir unsere Schoner anlegen genießen wir die Aussicht auf den imposanten Gletscher des Piz Bernina!! Spitzkehren in wirklich hochalpiner Kulisse versüßen uns den Aufenthalt hier oben. Ab der Baumgrenze verschwinden wir für wirklich lange Zeit irgendwo im Wald. Unzählige Kurven, Absätze und Spitzkehren lassen uns ins Tal rauschen. Je weiter wir nach unten kommen, desto ruppiger wird das Bikegelände. Über alte holprige Pfade gelangen wieder zu unserem Ausgangspunkt. Knapp 1900 Tiefenmeter am Stück! Was für ein Vormittag!

Local Guide sei Dank gibt es diese unglaublich schöne und flowige Abfahrt. Mit dem Bus geht es wirklich steil und schmal den Berg hinauf. Oben angekommen bleibt nach kurzer Zeit niemand ohne Emotionen auf dem Bike. Perfekt angelegte Kehren, die alle gerollt oder mit laufendem Vorderrad versetzt werden können, soweit das Auge reicht. Flowcountry könnte man sagen. Immer wieder gesellen sich wirklich technische Spitzkehren dazu. Einfach nur der Hammer. Das Grand Final lässt sich nicht lumpen und schüttelt uns noch einmal richtig durch. Auf dem Bike geht es direkt zur Plaza am Hotel auf ein Kaltgetränk! Yeah!

  1.  Tm. 2800 / ca. Hm 650

 

Tag 4: Grosotto (I) (Hotel)- Santa Catarina de Valfura (I) (Hotel mit HP) Waschservice

NEW 2016! Die herausragende Trailtour unterhalb vom Monte Masucio. Über gut befahrbare Trails biken wir durch ursprünglichste Hochgebirgslandschaften, vorbei am Lago Fusino & Lago Schiazzera. Diesen Moment der Ruhe genießen wir für eine Weile. Der Trail ist großartig Flowig und macht einfach nur Lust auf Biken. Zu beginn Hochalpin folgend durch tiefe Wälder eher wir über Wiesen im Uralten Bergdorf Barufini augespuckt werden. Der Hammer! Bis Tirano lassen wir es richtig krachen!. Ein wohlverdientes Mittagessen in den alten Gassen schmeckt heute besonders lecker! Unser Shuttle bringt uns zur Talstation der “Bormio 3000“ Bahn. Oben angekommen genießen wir für einen Moment die unvergessliche Aussicht auf die umliegenden Berge. Hochalpines Freeriden aus dem Bilderbuch steht uns bevor. Grobes Geröll, technische Kehren und schnelle Passagen nehmen wir unter die Stollen. Erst am Lago Tre Monte nehmen wir den Fokus vom Trail, um eine Pause an diesem schönen Fleck Erde zu machen. Schnelle Wiesenabschnitte und steile blockige Passagen bringen uns weiter ins Tal. Knapp 150 Hm liegen zwischen uns und einem der besten Trailabschnitte, die es in den Alpen gibt. Wer hier kein Grinsen im Gesicht hat, ist vielleicht in der falschen Sportart. Biken bis direkt auf die Terrasse zum Apre Bier. ca. Tm 3000 / ca. Hm 800


Tag 5: Santa Catarina de Valfura (I) (Hotel mit HP) Waschservice

NEW 2016Mit unserm Bus fahren wir auf den Passo Gavia. Seit Herbst 2015 gibt es dort einen flowigen frisch angelegten Trail bis weit ins Valle delle Messi. Der ist der perfekte Einstieg für unseren Tag. Unser Shuttle sammelt uns im Talboden auf und fährt uns bis an die Schranke. So ab hier heißt rein treten. 800 Hm müssen wir aus eigener Kraft hoch pedalieren. Da führt kein Weg dran vorbei. Nach 600 Hm. gibt es eine Stärkung im Rifugio Bozzi. Pasta sei Dank gehen die restlichen Meter bis zur Montozzo Scharte wie von selbst. Yeah!! Oben! Das Panorama und der Blick auf den Trail sind Atemberaubend! Der Trail durch das Val Montozzo ist definitiv eines der Highlights in den gesamten Alpen. Fordernd aber immer so das der Fahrspaß zu 100% da ist. Ihr werdet diesen Trail lieben. Technisches Gelände mit vielen kniffligen Stellen fordert all unserer Können um die Steilstufe vor dem „Lago di Pian Palü zu meisten. Ein See so blau wie der Himmel! Flotte Trails und bisschen Straße bringen uns zurück in die Zivilisation. Retour mit dem Bus bis zum Gavia. Wenn wir noch Power haben wartet noch ein richtig feines Teil auf uns bis direkt zum Apre!!
ca. Tm 3000 / ca. Hm 1000

 

Tag 6: Santa Catarina de Valfura (I) – Pontresina (CH) (Hotel mit HP)

Landrover Defender sei Dank können wir bis auf 2707 Höhenmeter hochshutteln. Von hier aus geht es meist nur schiebend bis über 3000 Metern hoch. Diese Etappe setzt gutes Wetter voraus! Ganz nah an Monte Zebru, Ortler & Königsspitze, ein Traum! Dieser hochalpine Singletrail fordert all unser Können. Teilweise extrem steiles und gelegentlich ausgesetztes Gelände warten auf uns. Ca.50 Höhenmeter müssen wir an einem Seil absteigen, ehe wir wieder zurück auf unsere Bikes können. That´s what Mountainbiking is! Technisches Radfahren zieht sich bis weit in das Tal hinein. Ein Forstweg vor den eindrucksvollen Felswänden bringt uns aus dem Tal hinaus. Im ersten Dorf biegen wir ab um über coole Waldtrails bis nach Bormio zu rollen. Mittagszeit an der Plaza!! Die nachhaltigen Eindrücke des Passo Zebru lassen uns nicht los. Nach der Stärkung geht´s Richtung Livigno. Hier schauen wir was uns anspringt. Passo Trela oder eine Runde durch den Park mal sehn. Cafe Zeit in Italien:-) Unser Bus bringt fährt uns zum Anfang der Reise Bernina Pass. Von hier haben wir ca. 180hm Aufstieg. Die imposanten Gletscher im Rücken steigen wir auf. Ein Blick zurück lohnt sich. Der Singletrail ist zu Beginn genial zu fahren. Vorbei an an Ley Minor wird noch einmal unser technischen können voll gefordert ehe es über sanfte Alpwiesen dahin geht. Kurz unter dem Bernia Express durch bissl treten ehe ein geniales Waldstück uns bis vor den riesigen Morterratsch Gletscher bringt. Wir wechseln die Talseite bleiben im Flow bis Pontresina!! What a day!!

  1. Tm 2600 / ca. Hm 700


Tag 7: St. Moritz (Ch) – Abreise

NEW 2016! Unseren letzten Biketag beginnen wir ganz weit oben. Auf 3025 Meter auf dem Piz Nair. Geniales Panorama auf die mächtigen Gletscher von Piz Palü & Piz Bernina!. Ein zweiter Cafe muss hier oben fast sein! Genießt es!! Wenn wir uns gestärkt haben bereiten wir uns auf 1400 Hm feinsten Singletrail vor! Definitiv ein großes Highlight der Woche!! Rock´n roll liebe Freunde es Bikesports!. Mittag kehren wir gemütlich ein. Zeit bleibt genug für einen Cafe um die Eindrücke des Morgens im Kopf zu sammeln. Zum Abschied nutzen wir die Bergbahn noch einmal.  Ein Flowtrail der aller ersten Sahne versüßt uns den Abschied dieser Bikewoche die seines gleichen Sucht!! Ride on the sunny side!!

  1. Tm 2500 / ca. Hm 350

 

Eigenständige Abreise aus Pontresina es besteht die Möglichkeit individuell zum Bikepark von Livigno zu fahren um noch einen Tag in schöner Umgebung biken zu gehen.

 

Gesamtleistung:  ca. Tm 17.000 / ca. 4200 Hm

 

Änderungen im Programm sind vorbehalten. Durch permanentes Erkunden ergeben sich immer neue Möglichkeiten die Tage auf die Gruppe optimal zuzuschneiden.
Noch eines:

Diese Route stellt ganz besondere Ansprüche an die Fahrtechnik der Teilnehmer! Du musst nicht nur Erfahrung auf extrem anspruchsvollen Trails, sondern auch auf verschiedensten Untergründen mitbringen; das setzen wir voraus! Wenige Stellen der Tour sind ausgesetzt und werden natürlich vom Guide frühzeitig angekündigt. Von einer sicheren Bikebeherrschung und Topmaterial gehen wir aus.

Alta Rezia

Start
05. August 2017
19:00
Ende
12. August 2017
16:30
1,400 €